Urlaub in Klagenfurt am Wörthersee

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht von Sonntag, 31. März 2013 +Kärnten Ferienwohnungen

Wer noch ein Urlaubsziel für das nächste Jahr sucht, dem sei das österreichische Bundesland Kärnten wärmstens ans Herz gelegt. Mit seinen zauberhaften Städten und der herrlichen Landschaft kann Kärnten jeden in seinen Bann ziehen. Klagenfurt ist eine Stadt, die man sich unbedingt auf seiner Kärnten Tour ansehen sollte, denn hier treffen gleich drei Mentalitäten aufeinander: die österreichische, die slowenische und zu guter Letzt die italienische Lebensart, eine spannende Mischung für die schöne Stadt am See. In Klagenfurt leben aktuell gut 90.000 Einwohner. Wer die südlichste Landeshauptstadt Österreichs das erste Mal besucht, dem fallen sofort die zahlreichen Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert auf, die mit ihren weißen Marmorverzierungen und ihren Arkadenhöfen wirklich jeden verzaubern können.

Nicht umsonst hat die Stadt bereits dreimal das Europa Nostra Diplom gewonnen. Übrigens ist sie die einzige europäische Stadt, der diese Ehre zuteilwurde. Um die Stadt ranken sich auch viele Legenden, die wohl bekannteste ist die des Drachen. So soll es laut Überlieferung im Klagenfurter Becken einen Drachen gegeben haben, der jeden fraß, der versuchte, dem Morast zu nahe zu kommen, in dem er lebte. Eines Tages wagte es ein Herzog, nahe am Sumpf einen großen Turm zu bauen, in dem sich die tapfersten Soldaten des Herzogs verschanzten. Der Herzog ließ nun vor dem Turm einen Stier mit einem großen Widerhaken anbinden. Gierig, wie der Drache war, fraß er den Stier. Durch den Widerhaken allerdings konnte er nicht mehr atmen und die Männer des Herzogs konnten ihn töten. Jahre vergingen und auf dem morastigen Untergrund der ehemaligen Raststätte des Lindwurmes entstand die Stadt Klagenfurt und der Drache wurde ihr Wappentier. Im 16. Jahrhundert errichteten die Bewohner von Klagenfurt eine 124 Zentner schwere Statue des Drachen, die in der Mitte der Stadt aufgestellt wurde. Dass die Angst vor dem Drachen allerdings allgegenwärtig war und selbst die Statue die Menschen in Angst und Schrecken versetzte, wurde sie im 17. Jahrhundert noch einmal überarbeitet. Heute stellt sich dem Drachen ein starker Herkules in den Weg, der einen Morgenstern trägt. Neben der wunderschönen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und den urigen Häusern ist es vor allen Dingen die Nähe zum Wörthersee, die die Touristen nach Klagenfurt lockt. Hier kann man nicht nur wunderbar spazieren gehen, sondern auch die Sonnenuntergänge am Ufer dieses schönen Sees genießen.

woerthersee klagenfurt kaernten

Der Wörthersee bei Klagenfurt

 

maria loretto woerthersee Klagenfurt

Maria Loretto am Wörthersee in Klagenfurt