Terra Mystica
 – Bad Bleiberg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht von Mittwoch, 14. November 2012 +Kärnten Ferienwohnungen

Jeder kennt Jule Vernes Geschichte von der Reise zum Mittelpunkt der Erde. Noch immer fasziniert uns der Roman des Schriftstellers und insgeheim wünscht sich eigentlich jeder, einmal tief in das Innerste der Erde vorzustoßen. Im österreichischen Bundesland Kärnten bekommt man schon seit einigen Jahren dazu die Gelegenheit, denn in Kärnten gibt es die Terra Mystica, eine eindrucksvolle Welt tief unter der Erde.

Terra Mystica

Mystisches unter der Erde – Terra Mystica in Bad Bleiberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Terra Mystica entführt die Besucher über eine gut 68 m lange Bergmannsrutsche tief ins Erdenreich, wo man zwei Schaubergwerke besichtigen kann. Dort in der Tiefe gibt es sieben Stollen und die Besucher erfahren nicht nur etwas über die verschiedenen Gesteinsarten, die in den Erdschichten zu finden sind, es gibt außerdem zahlreiche Infos über die Entstehungsgeschichte der Erde sowie viele Ausgrabungsstücke längst vergangener Kulturen. Eine Führung durch die Terra Mystica dauert gut zwei Stunden. Bevor man unter Tage geht, muss man natürlich die passende Schutzkleidung haben, denn Helm und Schutzanzug sind hier Pflicht. Nach einer kurzen Einweisung heißt es dann auch schon „Glück auf“.

Terra Mystica Kaernten

Terra Mystica Kärnten – Mit der Rutsche gehts hinunter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über eine Grubenbahn oder die Bergmannsrutsche gelangt man gut 800 m in die Tiefe. Ein Riesenspaß für Groß und Klein, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Ebenfalls zur Terra Mystica gehört die Terra Montana. Sie beschäftigt sich nicht mit der Geschichte der Erde, sondern lässt den Besucher eher aktiv an der Gegenwart teilnehmen, denn hier bekommt man einen Einblick in die Arbeit unter Tage. Auch hier fährt man mit der Grubenbahn knapp zwei Kilometer nach unten. Gut 14 Stationen gibt es, ehe man sein Ziel erreicht. Unten angekommen erfährt man, dass im Laufe der Jahre gut 1300 km Stollen in den Stein gehauen wurden. Damit man einen ungefähren Einblick davon bekommt, wie schwer die Arbeit unter Tage ist, kann man sich einige der noch voll funktionstüchtigen Maschinen in Aktion ansehen. Ein faszinierender Einblick in die Welt des Bergbaus, den man so schnell nicht vergessen wird. Wer will, der kann sich nach der Besichtigung des Bergwerks im Souvenirgeschäft der Terra Mystica noch ein kleines Andenken kaufen, wie zum Beispiel Gesteinsproben oder Kristalle zum selber züchten.